Montag, 23 Juli 2018
Notruf : 122

Wissenstest der Feuerwehrjugend

Am 14.04.2018 fand der Wissenstest der Feuerwehrjugend in St. Pölten statt.

Bei den spannend gestalteten Stationen, welche von Theorie über Knotenkunde bis hin zu Gerätekunde uvm. reichten,

konnten die Feuerwehjugend-Mitglieder deren Wissen und Können eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Nach dem alle Mädchen und Burschen deren Aufgabe     n erfolgreich gelöst hatten, wurden die begehrten Abzeichen von

SB Verena Schmid (FF-Karlstetten) und BI Andreas Moser übergeben.

Unsere Mitglieder der Feuerwehrjugend Isabelle Bandion und Theresa Beisteiner verdienten sich das Abzeichen für das Wissenstest-Spiel in Bronze.

Wir gratulieren herzlich allen Feuerwehjugend-Mitgliedern zu deren tollen Leistungen und dürfen wir an dieser Stelle ein Dankeschön an

SB Verena Schmid und Ihr Betreuerteam richten.

Übung mit FF-Häusling

Am 28.03.2018 folgten wir sehr gerne der Einladung der FF-Häusling zu einer gemeinsamen Übung.

Der Abruf zur Übung erfolgte mit der Meldung Flurbrand zwischen Lottersberg und Häusling.

Am Übungsort eingetroffen mussten aber der Einsatzleiter (BI Schindele FF-Häusling) und unser Gruppenkommandant OLM Freisleben

feststellen dass es sich um einen Verkehrsunfall mit 2 beteiligten PKW handelte, wobei ein Fahrzeug in Brand geriet und im 2. Fahrzeug eine Person

eingeklemmt wurde.

Die FF-Häusling übernahm die Menschenrettung mittels hydraulischem Rettungssatz während unsere Mitglieder tw. unter schwerem Atemschutz den Fahrzeugbrand erfolgreich bekämpften.

Wir bedanken uns bei der FF-Häusling für die Einladung und die sehr einsatznahe gestaltete Übung.

Basisübung April

Bei unserer Basisübung im April standen die sogenannten Schnellangriffseinrichtungen am Ausbildungsplan.

Neben dem Üben der richtigen Handgriffe zum schnellen Auslegen der Schläuche wurde auch die jeweilige Löschtechnik

für Wasser und Schaum trainiert.

Bei einem abschließendem praktischen Löschversuch konnten unsere Mitglieder noch ergänzende Erfahrungen sammeln.

11.03.2018 gemeinsame Einsatzübung mit FF-Obritzberg

Pünktlich um 09:00 erfolgte über Funkt der Abruf für die FF-Obritzberg und FF-Weyersdorf zur gemeinsamen Übung im Forsthaus Weyersdorf.
Als Übungslage wurde ein Dachstuhlbrand eines Nebengebäudes mit im Brandobjekt vermissten Personen dargestellt.
Übungsleiter BM Gerhard Wachter jun. ließ nach der Erkundung einen Atemschutztrupp zur Menschenrettung über die Leiter in das Übungsobjekt vordringen.
Zeitgleich wurde von außen ein Löschangriff zum Eindämmen des Brandes gestartet, als Wasserentnahmestelle diente der Teich des Anwesens.
Ein weiterer Atemschutztrupp konnte auch noch die letzte vermisste Person retten und die simulierten Glutnester ablöschen.
Wir bedanken uns bei der örtlichen Forstverwaltung für die zur Verfügungstellung des Übungsobjektes.